Soziale Plastik

Sp├Ąte Wiedergutmachung initiiert

 22.07.2009 

Rolf J├Ągersberg hat mit seiner Sozialen Plastik ÔÇ×Gr├╝ner TalerÔÇť ├Âffentlich dem Leid der Contergan-Betroffenen eine symbolhafte Gestalt verliehen, sowie dem an ihnen begangenen Unrecht. Die von Rolf J├Ągersberg durchgef├╝hrten Aktionen mit seiner Plastik wurden intensiv von Contergan-Betroffenen unterst├╝tzt.

Das f├╝r die Contergansch├Ądigungen verantwortliche Pharmaunternehmen ÔÇ×Gr├╝nenthalÔÇť hat nach erheblichem Widerstand nunmehr doch 50 Millionen Euro an die Contergan-Stiftung ├╝berwiesen, damit den Betroffenen verbesserte Lebensumst├Ąnde und menschenw├╝rdige Pflege zu Teil werden k├Ânnen.

Entsprechend der Definition durch Joseph Beuys soll eine Soziale Plastik in der Interaktion von Kunst und Mensch in das Bewu├čtsein der Gesellschaft eingreifen und so notwendige Ver├Ąnderungen herbeif├╝hren bzw. unterst├╝tzen. Rolf J├Ągersberg konnte mit seiner Sozialen Plastik ÔÇ×Gr├╝ner TalerÔÇť an einem wichtigen Gesellschaftsproze├č mitwirken.

Mehr auf www.gruenertaler.de